Home
Gemeindeleben
Gottesdienste
Taufe, Hochzeit
Konfirmation
Kindergarten
Bilder
Punta Arenas, Chile
Kontakt/IMPRESSUM
So finden Sie uns
     
 


Jahreslosung im Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen Liebe Mitmenschen!

Jedes Jahr gibt die EKD eine Jahres­losung bekannt, die drei Jahre im Voraus in einem ausführlichen Verfahren in einer Komission  festgelegt wurde. Für das Jahr 2017 lautet sie: Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Hesekiel 36,26)  Ganz tief in meinem Herzen denke ich spontan: „Oh, ja!“ Ein neues Herz und einen neuen Geist können wir in unserer Zeit gut gebrauchen.

Die EU bröckelt, die populistischen Wortführer und Wortführerinnen gewinnen Macht und einfache Propaganda führt zu menschenverachtendem Terror. Sinnlose Kriege gebären Armut, Hunger und Flucht. Es sind „Umbruchszeiten“, wie mir ein Gemeindeglied neulich an der Kirchentüre sagte. Ein unruhiges Herz hinterlassen all die Eindrücke, die ja nicht mehr Schritt für Schritt zu uns kommen, sondern von denen wir in Sekundenschnelle auf unseren mobilen Datengeräten erfahren. Da denkt man schon mal: „Meine Aufnahmekapazität ist erreicht. Mehr geht nicht mehr!“ Ein „Update“ wäre sehr gut, also wenn uns Gott ein neues Herz und einen neuen Geist in uns geben würde. Eine Runderneuerung, so dass wir wieder mit echten Mitgefühl handeln und mit klaren Gedanken der Wahrheit auf der Spur kommen. Dann könnten Klugheit und Besonnenheit uns wieder Wege weisen und menschenfreundliche Werte unser Leben leiten. Der Prophet Hesekiel hat diese Worte vor über 2000 Jahren dem Volk Israel ausgerichtet, das damals auch in Umbruchszeiten lebte. Das Tröstliche ist, dass damals die Wandlung zum Guten eintrat und wir auch heute hoffen dürfen, dass der lebendige Gott wahr machen kann, was er sagt. Ich bin gespannt, was wir am Ende von 2017 im Rückblick entdecken werden.          

Jahreslosung im Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen






Unser Kirchenvorstand


Im Bild, von links nach rechts: Rebekka Wiegner, Gerda Köllmer, Margarete Sieß, Doris Freimann, Bernd Schütt, Gabriele Grützner-Ledermann, Michael Kolahsa, Daniela Bunsen, Pfarrer Frank Hofmann-Kasang.

Die Aufgaben und Beauftragungen sind:

Vertrauensfrau:                      Gerda Köllmer
stlv. Vertrauensfrau:              Margarete Sieß
stlv. Vorsitzender:                  Bernd Schütt

Erwachsenenbildung:          Rebekka Wiegner
Vertreterin für die GKV ist:    Margarete Sieß


Beauftragte:

Kirchenpflegerin:                  Gerda Köllmer
Jugend:
Umwelt:                                  Michael Kolahsa
Ökumene:                              Doris Freimann
Diakonie:                                Gabriele Grützner-Ledermann
Dekanatssynode:                 Gabriele Grützner-Ledermann


Ausschüsse:

Haushalt (beratend):              Gerda Köllmer, Michael Kolahsa, Pfarrer Frank Hofmann-Kasang

Kindergartenausschuss (beschließend):
                     Bernd Schütt, Daniela Bunsen, Michael Kolahsa, Pfarrer Frank Hofmann-Kasang.

Die Jahreslosung für 2014 lautet:

"Gott nahe zu sein, ist mein Glück!" Psam 73, 28 (Einheitsübersetzung)



Die Festschrift zum Kirchweihjubiläum kann hier als PDF heruntergeladen werden.

________________________________________________________________________

Wegkapelle:
"Wasser nd Glaube"
ÖFFNUNGSZEITEN: Von Ostern bis zum Reformationsfest 31.10. ist die Kapelle täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.











Bild:
Max Dorner



Informationen und Projekte aus der LAG des europäischen LEADER-Programms finden Sie leicht unter: www.weinwaldwasser.de


_______________________________________________________________________________





_______________________________________________________________________________

Wir freuen uns über jede Rückmeldung, über Fragen und Kritik. Hier können Sie Kontakt aufnehmen.